HOME FRAG DEN RABBI KONTAKT
Chabad Köln
DruckenDiese Seite an einen Freund schickendies teilen


Feiertage



Die Hohen Feiertage
Die Hohen Feiertage, Sukkot und Simchat Tora
Die hohen Feiertage Rosch Haschana und Jom Kippur haben im jüdischen Kalender einen besonderen Stellenwert. Es ist die Zeit der Versöhnung und Umkehr eines jedenen Juden. Sukkot und Schmini Azeret beschließen diese Zeit im Monat Tischrei.
Chanukka
Chanukka
Die Chanukka-Lichter, die wir in der dunklen Nacht anzünden, wecken in uns Erinnerungen an die Vergangenheit: an den Krieg der Hasmonäer gegen das gewaltige syrische Heer, an ihren Sieg, die Tempelweihe, die neu entzündete Menora, die kleine Menge Öl, die acht Tage lang reichte und so weiter.
Der 10. Tewet
Der 10. Tewet
Der 10. Tewet nun erinnert daran, dass zu diesem Datum die Belagerung Jerusalems durch den babylonischen König Nebuchadnezar begann.
Tu BiSchwat
Tu BiSchwat
Tu BiSchwat wird in den jüdischen Schriften als »Neujahr der Bäume« bezeichnet. Es ist der Tag des Dankes für die harmonische Beziehung zwischen G-tt, dem Menschen und der Natur.
Purim
Purim
An Purim feiern wir ein Ereignis, das im Jahr 3405 seit Erschaffung der Welt (356 v.d.Z.) stattfand: die Rettung des jüdischen Volkes vor dem Plan des persischen Ministers Haman.
Pessach
Pessach
Pessach ist ein achttägiges Fest mit zwei einleitenden und zwei abschließenden Tagen, an denen G-ttesdienst und Gedenken besonders intensiv sind. Das Thema Freiheit läuft als roter Faden durch das ganze Fest.
Sefirat HaOmer
Sefirat HaOmer
Das Gebot: »Ihr sollt zählen vom Tag nach dem Feiertag, vom Tag, an dem ihr das Omer der Wendung dargebracht habt, sieben volle Wochen.« (Levitikus/Wajikra 23:15)
Schawuot
Schawuot
Der Feiertag Schawuot hat vier Namen. Einer von ihnen ist „Chag Haschawuot“, was meist als „Fest der Wochen“ übersetzt wird. Schawuot bedeutet aber auch „Gelübde“, denn bei der Übergabe der Tora versprach G-tt, er werde niemals ein anderes Volk dem jüdischen vorziehen; und die Juden beschworen ihren Glauben an G-tt.
Die Drei Wochen
Die Drei Wochen
Die sogenannten „drei Wochen” sind eine Zeit der nationalen Trauer im Gedenken an die Zerstörung der beiden Tempel.
Der 15. Aw
Der 15. Aw - ein wenig bekannter Feiertag
Das alltägliche Niveau von Moral und der Mores unserer Zeit, wie es sich allzu oft in sehr hässlicher, abstoßender Weise abzeichnet, dürfte hinlänglich bekannt sein; tatsächlich sollte man ihm nicht einmal die „Ehre“ erweisen, es einer näheren Beschreibung zu würdigen.
Feiertage in 2009
Feiertage in 2009
Sehen Sie alle jüdischen Feiertage in 2009 auf einen Blick. Wir sagen Ihnen auch wo Sie arbeiten dürfen und wo nicht.
Discuss 4 Kommentare



DruckenDiese Seite an einen Freund schickendies teilen